Unser Leitbild

gemeinde leben

Wir möchten in unserem Gemeindeleben fünf Aspekte ganz besonders in den Mittelpunkt rücken. Diese Aspekte haben wir in unserem Leitbild unter dem Motto "gemeinde leben" formuliert.  Das Leitbild steht selbstverständlich auch zum Download (PDF - 170 KB) bereit. Wir wünschen viel Freude beim Lesen und Leben des Leitbildes.

Gott lieben - mit ganzem Herzen Beziehung leben

So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Johannes 3, 16

Du sollst den Herrn, deinen Gott, liebhaben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt. 5. Mose 6, 5

Gott hat uns zuerst geliebt, darum leben wir bewusst in der Beziehung zu ihm.

Beziehung zu Gott leben heißt:

  1. Seine Nähe suchen: Wir können Gott immer und überall begegnen, ob in der persönlichen Stille, einem Gemeindekreis oder im Gottesdienst.
  2. Auf Ihn hören: Gottes Wort, die Bibel, hilft uns zu verstehen, wie Gott sich unser Leben wünscht. Darüber können wir beim Lesen der Bibel, im Gottesdienst und in den Gemeindekreisen mehr erfahren.
  3. Mit Ihm reden: Wir können mit Gott alles im täglichen Gebet besprechen. Er freut sich, wenn wir unseren Alltag mit Ihm teilen.

Mit einander leben - Gemeinschaft suchen

Jesus Christus spricht: Wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen. Matthäus 18, 20

Wir leben die Gemeinschaft mit anderen Christen, um im Glauben wachsen und reifen zu können. Darin können wir voneinander lernen, Gaben und Fähigkeiten aneinander entdecken, ausüben und weiterentwickeln.

In unserer Gemeinde sind alle willkommen. Gemeinschaft erleben wir dort, wo wir uns begegnen:

  • im Alltag,
  • im Gottesdienst,
  • in Gemeinde- und Hauskreisen,
  • im Feiern von (Gemeinde-) Festen
  • sowie auf Freizeiten und Ausflügen.

Wir suchen den Kontakt zu anderen Kirchen, Gemeinschaften und Konfessionen.

Für andere da sein - Nächstenliebe praktizieren

Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. 3. Mose 19, 18

Einer trage des Andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. Galater 6, 2

Den Nächsten als den Mitmenschen zu lieben, vollzieht sich in unserer Gemeinde in vielen Lebensbereichen.

  • gastfreundlich sein;
  • in der Nachbarschaftshilfe;
  • bei Besuchen,
  • seelsorgerlichen Gesprächen;
  • in der Pflege, dem Hospizdienst, der Begleitung Trauernder,
  • in der Unterstützung von diakonischen Werken (z.B. Fildertafel) und der Flüchtlingshilfe.

So wollen wir für einander da sein und einander in geistlichen, seelischen und körperlichen Nöten unterstützen.

Im Glauben wachsen - Nachfolge leben

Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus. Epheser 4, 15

Jesus Christus ist das Fundament unseres christlichen Glaubens. Ihm vertrauen wir und werden gestärkt. Er hilft uns zu verstehen und uns geistlich zu entwickeln. Er weiß, was gut für uns ist.

Die Nachfolge Jesu ermutigt uns zu Veränderungen in allen Lebensphasen. Deshalb bieten wir für verschiedene Lebensalter und Lebensbereiche Orientierung an.

Auch wollen wir als Christen in unserer Gesellschaft erkennbar sein. Was für uns heißt, uns ganz persönlich für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung einzusetzen.

Gott bekannt machen - Evangelium weitersagen

Wir können es nicht lassen, von dem zu reden, was wir gesehen und gehört haben. Apostelgeschichte 4,20

Wir haben erfahren, dass Gott uns liebt, unsere Gebete erhört und uns im Alltag eine große Hilfe ist.

Gottes Güte weitet unseren Blick und ermuntert uns, zu lernen und Fehler zu korrigieren. Das gibt uns den Mut, mit anderen über den Glauben an Jesus Christus zu sprechen.

Wir möchten den Menschen den Weg zu einer persönlichen Beziehung zu Gott zeigen und zur Nachfolge Jesu Christi einladen. Deshalb sind wir offen für traditionelle und ungewöhnliche Formen und Wege, das Evangelium von Jesus Christus weiterzusagen.