Partnerschaften

Die Evangelische Kirchengemeinde Kemnat ist über Partnerschaften mit verschiedenen anderen Gemeinden verbunden. Diese Partnerschaften sind eine Bereicherung für unser Gemeindeleben und weiten unseren Blick für die weltweite Christenheit. Ein Herr, aber völlig unterschiedliche Lebens- und Gemeindeumstände. Gerne unterstützen wir die Partnerschaften auch finanziell durch Opfer. Die Partnerschaften leben von persönlichen Begegnungen. Leider kommen diese häufig zu kurz. Daher freuen wir uns über Gemeindeglieder, die die Pflege einer Partnerschaft als Ihre Berufung erkennen: Untermaßfeld im Kirchspiel Meiningen in Thüringen: Jede Kirchengemeinde in Württemberg ist mit einer Kirchengemeinde in Thüringen verbunden. Unsere Partnergemeinde ist Untermaßfeld. Zur Zeit der DDR und nach der Wende fanden häufige Begegnungen statt: Gemeindeausflug, Posaunenchorfreizeit, Jungscharfreizeiten. Mittlerweile hat Untermaßfeld keinen eigenen Kirchengemeinderat mehr, und die Kontakte sind weniger geworden. Umso mehr hat es uns gefreut, bei unserer Jubiläumsfeier am 3. Februar 2013 eine Delegation begrüßen zu dürfen! Die herausfordernde Situation der Kirche in Ganz Ostdeutschland, für uns insbesondere in Untermaßfeld, benötigt eigentlich viel stärker unsere Unterstützung. Rift-Valley, Tansania: Die Kirchenbezirke Urach und Bernhausen (unser Kirchenbezirk) sind Träger dieser von Altlandesbischof Theo Sorg ins Leben gerufenen Verbindung. Der vom Bezirksjugendwerk Bernhausen durchgeführte Jugendaustausch ist Kern der Partnerschaft. Einzelne Gemeindeglieder waren bereits in Tansania und Gruppen aus Tansania waren bereits in Kemnat zu Gast. Von der Lebens- und Glaubensfreude der Tansanianer können wir viel lernen! Unser Missionsopfer ist zum Teil für die Rift-Valley-Diözese. Poltawa, Ukraine: Diese Partnerschaft besteht auf Ebene der Stadt Ostfildern und des Kirchenbezirks Bernhausen. Unser Gemeindediakon Pawel Step leistet als Übersetzer im Rahmen der Partnerschaft einen wertvollen Dienst. Hoffentlich wird dadurch auch das Interesse unsrer Gemeinde geweckt. Verschiedene Kontakte bestehen zu Einzelpersonen, die wir zum Teil auch finanziell unterstützen. Der Arbeitskreis "Mission und Partnerschaften" (Mitglieder des Kirchengemeinderats) erteilen gerne Auskunft.

Oktober 2013, Marc Figel